MIK, IT- & Kommunikationstechnik

Unter dem Mar­ken­na­men e.Signage bie­tet der Lö­sungs­part­ner cre­co gmbh ein um­fas­sen­des Port­fo­lio an. Von der groß­for­ma­ti­gen Ver­an­stal­tungs­ü­ber­sicht im Ein­gangs­be­reich über Leit­in­for­ma­tio­nen bis hin zu Di­gi­ta­len-Tür­be­schil­der­ungs-Sy­ste­men für Kon­fe­renz- oder Bü­ro­räu­me steht ein um­fang­rei­ches Pro­gramm an In­for­ma­tions- und Leit­sy­ste­men un­ter­schied­lich­er Designs und Tech­no­lo­gien zur Ver­fü­gung. Ein Teil davon sind die e.Schwarzen Bret­ter. Sie las­sen sich viel­fältig ein­set­zen, nämlich genau dort, wo man früher ir­gend­welche Zet­tel aus­ge­hängt hat. In der Schule, den Ver­tret­ungs­plan, vor der Gast­stät­te, die Speise- und Ge­tränke­karte, vor der Be­triebs­kan­tine die Mit­ar­beiter­in­for­ma­tio­nen der Ge­schäfts­lei­tung oder des Be­triebs­ra­tes oder auch im War­te­zim­mer als Pa­tien­ten­in­for­ma­tions­sy­stem, um nur einige Mög­lich­kei­ten auf­zu­zäh­len.

Mitarbeiter InfoDas e.Schwarze Brett (ESB) ist in allen Ge­bie­ten der modernen Kom­mu­ni­ka­tion ein­setz­bar. An zen­tra­len Or­ten werden häufig mit dem ESB In­for­ma­tio­nen aus­ge­tauscht. Aber es kann mehr als sein "analoger" Urahn. Mit einer Selbst­lauf­show oder In­ter­ak­ti­vi­tät ist es ihm um Län­gen vo­raus. ESB ver­wan­delt Ihre Kom­mu­ni­ka­tion zu ei­nem at­trak­ti­ven und mo­der­nen An­zieh­ungs­punkt in In-, Semiout-, und Out­door Be­rei­chen.

Sie geben uns vor wo Sie ein ESB ein­set­zen möch­ten, wie und wo es mon­tiert wer­den soll, was es kön­nen soll und wie es aus­sehen soll. Wir zei­gen Ihnen da­rauf­hin Lö­sung­en auf. Kern ist das LC-Dis­play. Um die­ses herum pas­sen wir dabei Op­tik, Aus­stat­tung und Ver­netz­bar­keit per­fekt an Ihre in­di­vi­du­el­len Ge­ge­ben­hei­ten an. Sie ha­ben die Wahl aus viel­fäl­tigen Per­for­mance, un­zäh­li­gen Dis­play­grö­ßen und Ge­häu­se­var­ian­ten (ESB, Di­gi­tal Sig­na­ge, Wall, als Un­ter- / Auf­putz Ver­si­o­nen, bar­ri­ere­frei­e In­fo­sy­ste­me, sowie mul­ti­me­di­ale Schau­käs­ten). Spe­zi­fi­sches De­sign-, Ma­te­rial-, Ober­fläch­en und Far­ben, so­wie In­ter­ak­tions­lö­sung­en er­öff­nen Ihnen neue und in­ter­es­sante An­wen­dungs­ge­bie­te für mo­der­ne Mul­ti­me­dia-Lö­sun­gen.

Zeit- und Kos­ten­er­spar­nis durch zen­tra­le Ad­mi­ni­stra­tion

Die zeit- und kos­ten­in­ten­si­ven Her­stel­lungs- und Ver­teil­pro­zes­se in Pa­pier­form ent­fal­len. Mit dem ESB sind die In­for­ma­tio­nen immer ak­tu­ell und kön­nen von einer ein­zi­gen Stel­le zen­tral für das ge­sam­te Un­ter­neh­men, Schu­le, Kir­chen, etc. or­ga­ni­siert wer­den. Durch die Ein­bin­dung von z.B. Web­sei­ten wer­den au­to­ma­tisch die letz­ten In­for­ma­tio­nen am ESB dar­ge­stellt.
Mit ei­ner äu­ßerst be­die­nungs­freund­lich­en An­wen­der Soft­ware - Content Management Software (CMS) - können Sie von je­dem PC alle we­sent­lich­en In­for­ma­tio­nen über das In­ter­net / In­tra­net an Ihre Stand­orte ver­tei­len.

Ein­bin­dung von er­gän­zen­den Sys­tem­en wie
Leit- und In­for­ma­tions-Sys­teme
Raum­be­le­gungs-Sys­teme, di­gi­ta­le Tür­be­schil­derung
Ei­gen­wer­bung, Re­fi­nan­zie­rung sind eben­fal­ls denk­bar.

Als Dis­plays wer­den Stand­ard Lar­ge For­mat Dis­plays (LFD) der neue­sten Ge­ne­ra­tion ver­baut. Die Größe hängt von Ihrem Wunsch und Bud­get ab, der Auf­stell­ort be­stimmt wel­che Hel­lig­keit das Dis­play mit­bring­en muss. Für Stand­orte, wo Van­da­lis­mus vor­kom­men kann oder für schmutzige Be­rei­che, wie Kan­ti­nen mit fett­hal­tiger Luft, oder Pro­duk­tions­stät­ten mit Staub­bil­dung etc. bie­ten wir Protected Screen Systeme mit integrierten LFD und PC an.

In­ter­ak­ti­vi­tät (Touchscreen Bedienung)
Durch In­ter­ak­ti­vi­tät bin­den Sie Ihre Mit­ar­bei­ter, Gäste, Studenten, Schüler, etc. aktiv in die Kom­mu­ni­ka­tion mit ein. Das ESB mit Touch­screen schafft eine für Je­den lo­gi­sche und in­tu­i­ti­ve Be­dien­bar­keit. Durch ein­fache Be­rühr­ung des LFD kön­nen die auf dem Bild­schirm an­ge­zeig­ten In­for­ma­tio­nen ge­zielt aus­ge­wählt und na­vi­giert wer­den.

Un­ser Ziel ist es, dass Sie schnel­ler, effizienter und vor allem kos­ten­güns­ti­ger kommu­ni­zie­ren kön­nen.