MIK, IT- & Kommunikationstechnik

Immer, wenn in einem Raum ein Untersuchung oder eine Besprechung stattfinden soll, bei der andere Menschen nicht zusehen sollen, muss man Gardinen zuziehen oder Rollos herab lassen. Ein­fach­er geht das mit "schalt­ba­rem Glas", denn es bringt Sicht­schutz oder „ge­leb­te Of­fen­heit“. Es lässt sich mit einer ge­ring­en Span­nung steu­ern. Ohne Span­nung ist das Sich­er­heits­glas mil­chig-weiß, mit Span­nung trans­pa­rent. Es bie­tet Sicht­schutz (voll­stän­di­ge Dis­kre­tion), bleibt aber licht­durch­läs­sig. Schalt­ba­res Glas ist in un­ter­schied­lich­en Grö­ßen und Ma­ter­ial­stär­ken lie­fer­bar (7mm bis 27mm). Schaltbares GlasVer­wend­bar ist es bei­spiels­wei­se als „par­tiell schalt­ba­re“ Glas OP-Wand, an Trenn­wän­den, Tü­ren oder Fens­tern. Es lässt sich mit einer ge­ring­en Span­nung steu­ern. Ohne Span­nung ist das Sich­er­heits­glas milchig-weiß, mit Span­nung trans­pa­rent. Es bie­tet Sicht­schutz (vollständige Diskretion), bleibt aber lichtdurchlässig.

Vorteile von schalt­ba­rem Glas:

  • prä­zi­se Schalt­bar­keit
  • schnel­le Re­ak­tions­zeit beim Schal­ten
  • au­ßer­ge­wöhn­li­ches Fea­ture
  • Ver­bes­ser­ter Be­dien­kom­fort als mit Ro­los, etc.
  • op­ti­ma­le Raum­nut­zung. Dis­kre­tion bei Be­sprech­ungen durch Glas­ums­chal­tung
  • Nie­drige Be­triebs­span­nung (ge­ring­er In­stal­la­tions­auf­wand)
  • Zweit­nut­zung als Pro­jek­tions­fläche (Rück­pro­jek­tion mit Bea­mer)
  • Bei Kom­bi­na­tion mit Aus­sen­fen­stern E­ner­gie­ein­spa­rung durch re­du­zier­ten Kli­ma­an­la­gen­ein­satz
  • UV-Schutz durch Fil­te­rung der Son­nen­ein­strah­lung
  • einfach  In­stal­la­tion, war­tungs­ar­me Nut­zung
  • In­te­grier­te XXL Mo­ni­to­re las­sen sich an seit­li­chen Stän­dern / Träg­ern mon­tie­ren.